Unterstützung beim Essen und Schlucken

Das folgende Video stammt von der Pflegeakademie der AOK Nordost

Die Bewegungsveränderungen durch die Parkinsonerkrankung wirken sich auch auf das Essen und Schlucken aus. Durch unterstützende Körper- und Kopfhaltung und der passenden Konsistenz der Nahrung kann lange die Selbstständigkeit der erkrankten Personen erhalten werden.
Nach oben scrollen