Unterstützung beim Sprechen

Das folgende Video stammt von der Pflegeakademie der AOK Nordost

Die zwischenmenschliche Kommunikation verändert sich im Verlauf der Parkinsonerkrankung deutlich. Beim Erkrankten wird das Sprechen leiser, der Gesichtsausdruck erstarrt und die Wahrnehmung von Sprache verändert sich. Um das Verstehen im Miteinander zu fördern, gilt es bei Irritationen gezielt nachzufragen, bevor es zu einer Situationsbewertung kommt.
Nach oben scrollen