Was ist der Unterschied zwischen essenziellem Tremor und Parkinson?

Der essentielle Tremor ist im Allgemeinen eine erbliche Erkrankung. Die Symptomatik beschränkt sich auf das Zittern, motorische Symptome und Rigor wie bei der Parkinson-Krankheit treten nicht auf. Auch das Zittern ist unterschiedlich: bei der Parkinson-Krankheit dominiert das Ruhe-Zittern, bei dem essenziellen Tremor das Halte- und Aktionszittern (Tremor bei Bewegungen). Das Zittern bei dem essenziellen Tremor wird durch Alkoholgenuss typischerweise gedämpft. Bei dem essenziellen Tremor besteht kein Dopamin-Mangel, L-Dopa ist infolgedessen nicht wirksam. Das Zittern kann durch Betablocker und bestimmte Antiepileptika beeinflusst werden. In Zweifelsfällen können die beiden Krankheiten durch eine DAT-Scan Untersuchung differenziert werden.

Nach oben scrollen