Schlagwort: Zellbiologie

Proteine surfen zu Bestimmungsort in Zellen

Pro­te­ine sind wich­ti­ge Bau­stei­ne von Zel­len und deren Bestand­tei­len, etwa den Mito­chon­dri­en, den Kraft­wer­ken der Zel­len. Kai­sers­lau­te­rer For­scher um Pro­fes­sor Dr. Johan­nes Herr­mann haben nun erst­mals gezeigt, dass …mehr

Paul-Ehrlich-Preis für Durchbruch in Zellbiologie

Bei Alz­hei­mer oder Par­kin­son gibt es der­zeit kei­ne Hei­lung. Ein Kott­gei­se­rin­ger hat jetzt womög­lich den Schlüs­sel dafür ent­deckt, das zu ändern. Mole­ku­la­re Anstands­da­men könn­ten lang­fris­tig neue Hoff­nung für …mehr

Der Schleuser in den Zellkern

Dege­ne­ra­ti­ve Erkran­kun­gen des Gehirns (wie Alz­hei­mer oder Par­kin­son) stel­len ange­sichts einer altern­den Bevöl­ke­rung welt­weit ein wach­sen­des Pro­blem dar. Wis­sen­schaft­lern des Insti­tuts für Medi­zi­ni­sche Gene­tik und Ange­wand­te Geno­mik der …mehr

Epigenetik – Verpackungskunst in der Zelle

Umwelt­ein­flüs­se kön­nen sich auf die Methyl-Anhän­ge an den His­­ton-Pro­­­te­i­nen der Chro­mo­so­men aus­wir­ken. Das ver­än­dert den Ver­pa­ckungs­grad der DNA – und der ent­schei­det dar­über, ob ein bestimm­tes Gen abge­le­sen …mehr

Chaperone – die Proteinfaltung

Pro­te­ine bestehen aus lan­gen unver­zweig­ten Ami­no­säureket­ten, die sich wie Woll­knäu­el unter­schied­lich auf­wi­ckeln las­sen. Ohne spe­zi­el­le Hel­fer­pro­te­ine fal­ten sich die Ami­no­säu­re­fä­den jedoch nicht kor­rekt. Des­halb sor­gen soge­nann­te Cha­pe­ro­ne dafür, …mehr

Warum Nervenzellen sterben

Pro­te­in­ver­klum­pun­gen im Zell­plas­ma stö­ren Trans­port­we­ge In Hirn­zel­len von Pati­en­ten mit neu­ro­de­ge­ne­ra­ti­ven Erkran­kun­gen kön­nen Medi­zi­ner und For­scher unter dem Mikro­skop Pro­te­in­ver­klum­pun­gen sehen, die auch Aggre­ga­te genannt wer­den. Dass die­se …mehr

Parkinson: Oligomere schädigen die Zellmembran

Ein inter­na­tio­na­les For­scher­team hat ermit­telt, wie α‑Syn­u­c­­lein-Oli­go­­me­­re bei Mor­bus Par­kin­son zell­to­xisch wir­ken. Die Pro­­­te­in-Aggre­ga­­te durch­lö­chern die Zell­mem­bran und füh­ren letzt­lich zum Tod von Neu­ro­nen, berich­ten Dr. Giu­lia­na Fus­co …mehr

D‑Laktat und Glykolsäure – positive Effekte auf angegriffene Zellen

Ein For­scher­team am Max-Planck-Insti­­tut für mole­ku­la­re Zell­bio­lo­gie und Gene­tik (MPI-CBG) in Dres­den hat ent­deckt, dass die Gen-Pro­­­duk­­te D‑Laktat und Gly­kol­säu­re posi­ti­ve Effek­te auf ange­grif­fe­ne Zel­len haben. Genau das …mehr