Schlagwort: Hirn

Unser Bauch – Die wunderbare Welt des Mikrobioms

Als Darm­flo­ra bezeich­net man die Gesamt­heit der 100.000 Mil­li­ar­den Mikro­or­ga­nis­men, die den Darm besie­deln und für die Gesund­heit des Wirts­or­ga­nis­mus von ent­schei­den­der Bedeu­tung sind. Die lan­ge ver­kann­te Darm­mi­kro­bio­ti­ka, …mehr

Der kluge Bauch – Unser zweites Gehirn

Unser Magen-Darm-Trakt ist mit einem eige­nen Ner­ven­sys­tem aus­ge­stat­tet, in dem sich Mil­li­ar­den ver­bun­de­ner Neu­ro­nen um Zehn­tau­sen­de Bak­te­ri­en küm­mern, die wie­der­um Ein­fluss auf unse­re Stim­mung, unse­re Per­sön­lich­keit und unse­ren …mehr

Wie Bauch und Gehirn miteinander verknüpft sind

Mit dem einen Gehirn den­ken, mit dem ande­ren ver­dau­en wir – was nach einer kla­ren Auf­ga­ben­ver­tei­lung klingt, ist in Wahr­heit viel kom­ple­xer. Denn obwohl sie unab­hän­gig von­ein­an­der arbei­ten …mehr

Das Bauchgehirn

Wer vom Gehirn spricht, meint in der Regel das Ner­ven­sys­tem im Kopf. Doch wir besit­zen noch ein zwei­tes „Denk­or­gan“ – in unse­rem Bauch. Die­ses Gehirn kann zwar kei­ne …mehr

Kranker Kopf, kranker Darm?

Bauch- und Kopf­ge­hirn sind erstaun­lich eng mit­ein­an­der ver­knüpft und sich auch struk­tu­rell auf­fal­lend ähn­lich. Die­se Beob­ach­tung hat Medi­zi­ner inzwi­schen zu der Ver­mu­tung geführt, dass bei­de Ner­ven­sys­te­me von den­sel­ben …mehr

Aggressive Abwehrzellen verstärken Parkinson

Die Par­kin­­son-Kran­k­heit, frü­her auch als Schüt­teläh­mung bezeich­net, zählt zu den häu­figs­ten Bewe­gungs­er­kran­kun­gen des Ner­ven­sys­tems. Medi­zi­ner der Frie­d­­rich-Alex­an­­der-Uni­­ver­­­si­­tät Erlan­gen-Nürn­berg (FAU) sind jetzt einer mög­li­chen Ursa­che der Erkran­kung auf die …mehr

Das Gehirn – ein plastisches Organ

Mit Wär­me­im­pul­sen, Licht­strah­len und ganz ein­fa­chen Bewe­gun­gen ist es mög­lich, dem Gehirn zu hel­fen, sich zu rege­ne­rie­ren – so die Über­zeu­gung des Psych­ia­ters Nor­man Doidge. In sei­nem Buch …mehr

Die Darm-Hirn-Achse

Men­schen mit bestimm­ten Erkran­kun­gen lei­den oft auch unter Darm­pro­ble­men. Das ist kein Zufall, meint Alet­ta Kra­ne­veld, Pro­fes­so­rin für Phar­ma­ko­lo­gie an der nie­der­län­di­schen Uni­ver­si­tät Utrecht. Immer mehr Stu­di­en deu­te­ten …mehr